umschulung-medizinische-fachangestellte-berlin-2-800

Umschulung zum*r Medizinischen Fachangestellten (kurz: MFA)

Als Medizinische*r Fachangestellte*r, früher auch Arzthelfer*in genannt, sind Sie erster Ansprechpartner für Patienten und Patientinnen. Sie kümmern sich um einen reibungslosen Praxisablauf. Sie vergeben Termine, pflegen Patientenakten und erstellen Rezepte und Abrechnungen. Sie informieren Patienten zum Behandlungsablauf und beraten zu Vor- und Nachsorgemaßnahmen. Weiterhin assistieren Sie bei medizinischen Untersuchungen, bereiten Behandlungsräume vor, legen Verbände an, verabreichen Medikamente und untersuchen Proben im Labor.

Medizinische Fachangestellte sind auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt. Mit der Umschulung haben Sie sehr hohe Chancen in einen vielseitigen Job zu starten.

Gut zu wissen: Die Kosten der Umschulung zum*r Medizinischen Fachangestellten werden mit einem Bildungsgutschein zu 100% übernommen. Weiterhin sichern Sie sich bei erfolgreichem Abschluss eine Weiterbildungsprämie von 2.500 Euro vom Staat.

Ihre Vorteile

  • 100% Kostenübernahme mit Bildungsgutschein
  • Vorab-Check Ihrer Unterlagen für die Zulassung
  • Hohe Praxisorientierung durch Wechsel von Theorie & Praxis
  • Schulung in führender Praxissoftware
  • Umfassende Prüfungsvorbereitung durch erfahrene Dozenten
  • Kostenfreie Zusatzqualifikationen
  • Staatlich anerkannter Abschluss
  • Zusätzlich 2.500 Euro Weiterbildungsprämie bei Abschluss
  • Möglichkeit eines geförderten Auslandspraktikums nach Abschluss
  • Hohe Übernahmechancen

Teilnehmer*innen

  • haben eine abgeschlossene Berufsausbildung oder
  • waren mindestens 3,5 Jahre erwerbstätig
  • Dauer: 24 Monate inkl. 16 Monate Praktikum
  • Wechsel von Theorie und Praxis: 3 Tage Praxis & 2 Tage Theorie
  • Praxisbetrieb: Den praktischen Teil absolvieren Sie bei einem Praxispartner in der Fachrichtung Allgemeinmedizin oder der Fachrichtung Innere Medizin
  • Unterrichtszeiten: 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Durch den Wechsel von Theorie und Praxis können Sie die erworbenen theoretischen Kenntnisse direkt im Praktikum anwenden. Offene Fragen aus dem Praxisalltag können Sie direkt im Unterricht mit Ihren Dozenten besprechen.

Praktikum

Den praktischen Teil der Umschulung absolvieren Sie in einer Praxis der Allgemeinmedizin oder Inneren Medizin. Die Umschulung erfolgt überwiegend im Wechsel - 3 Tage Praxis und 2 Tage Theorie.

Bei der Suche nach einem Praxisbetrieb unterstützen wir Sie mit unserem eigenen Netzwerk an Praxispartnern oder Sie bringen Ihren eigenen Praktikumsplatz mit.

Prüfungen

Die Prüfungen erfolgen durch die Ärztekammer Berlin. Sie werden umfassend von erfahrenen Dozenten darauf vorbereitet.

  • Zwischenprüfung nach 1,5 Jahren
  • Abschlussprüfung nach 2 Jahren

Abschluss

Staatlich anerkannter Berufsabschluss „Medizinische*r Fachangestellte*r“

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung
    (mindestens 2 Jahre) oder
  • Erfolgreicher Besuch einer Hochschule über
    mindestens 2 Jahre oder
  • Mindestens 2 Jahre Erwerbstätigkeit und eine
    1,5-jährige Ausbildung oder
  • Mindestens 3,5 Jahre Erwerbstätigkeit

Die Voraussetzungen werden vorab durch die Ärztekammer Berlin geprüft. Sollten Sie noch keine Zulassungsbescheinigung haben, sind wir Ihnen bei der Einreichung gern behilflich.

Die Kursinhalte orientieren sich an der Ausbildungsverordnung der Ärztekammer

Medizinischer Fachunterricht

  • Anatomie, Physiologie, Pathologie und Prävention
  • Gesundheitsschutz und Hygiene
  • Durchführung von Maßnahmen bei Diagnostik und Therapie unter ärztlicher Anleitung und Aufsicht
  • Assistieren bei Untersuchungen, Behandlungen und chirurgischen Eingriffen
  • Handeln bei Not- und Zwischenfällen
  • Arbeiten im Labor

Wirtschafts- und Sozialkunde

  • Grundlagen des Vertragsrechts
  • Grundlagen des Arbeitsrechts
  • Haftungsrecht in einer Arztpraxis

Praxisverwaltung und Organisation

  • Organisation und Überwachung der Betriebsabläufe und Terminplanung
  • Postbearbeitung, Telekommunikation
  • Wirtschaftsrechnen
  • Buchführung
  • Praxismarketing, Qualitätssicherung

Abrechnungswesen

  • Abrechnung erbrachter Leistungen (EBM)
  • Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ)
  • Formularwesen
  • IGEL-Leistungen

Kostenfreie Zusatzqualifikationen

  • Erste-Hilfe-Kurs/ Notfallmaßnahmen in der Arztpraxis
  • Seminar „Injektionslehre/Spritzenschein“
  • Seminar „Blutabnahme“

Einsatzmöglichkeiten

Als Medizinische*r Fachangestellte*r gibt es für Sie viele interessante Einsatzmöglichkeiten.

  • in Arztpraxen
  • im Krankenhaus
  • in der Notfallversorgung
  • im ambulanten OP Bereich
  • in der Arbeitsmedizinischen Versorgung

Gehalt

Je nach Berufserfahrung und Tätigkeitsfeld verdienen Sie als Medizinische*r Fachangestellte*r in Vollbeschäftigung zwischen 1.970 Euro bis zu 3.882 Euro brutto (nach Gehaltstarifvertrag für Medizinische Fachangestellte).

Die Umschulung zur*m Medizinischen Fachangestellten ist an der Vividus Akademie zu 100% förderfähig. Die Kosten werden vollständig durch einen Bildungsgutschein der Arbeitsagentur, dem Jobcenter, der Rentenversicherung oder von der Berufsgenossenschaft übernommen.

Zusätzlich erhalten Sie bei erfolgreichem Abschluss der Umschulung eine Weiterbildungsprämie in Höhe von bis zu 2500 € vom Staat - bei Bestehen der Zwischenprüfung 1.000 Euro, weitere 1.500 Euro bei Bestehen der Abschlussprüfung.

Mehr Infos zum Bildungsgutschein

Mehr Infos zur Weiterbildungsprämie